Skinfood gegen die Faltenbeschleuniger

Mit der richtigen Ernährung soll es klappen, die Hautalterung aufzuhalten. Oder wenigstens nicht weiter zu beschleunigen. Faltenbeschleuniger sind zum Beispiel Sauerstoffradikale, Entzündungsfette und Zucker. Gegenmittel sind teilweise sehr schlicht. Ein halber Liter Leitungswasser pro Tag soll Durchblutung, Stoffwechsel und Sauerstoffversorgung so verbessern, dass man 7,5 Jahre jünger aussieht. Zum Glück trinke ich jeden Tag mehr als einen halben Liter Wasser (kein Leitungswasser, sondern edles leckeres stilles Wasser aus der Glasflasche). Falten habe ich trotzdem Ich muss mich wohl ehrlich fragen, wie ich aussehen würde, wenn ich mich von Kaffee und Cola ernähren würde.

Obst und Gemüse sind natürlich auch Skinfood, vor allem Beeren und Oliven (ich liebe Oliven!). Bei den Getränken ist Holundersaft der Renner. Weißwein ist nicht so toll, aber immerhin noch besser als weißer Traubensaft. Dann noch die richtigen Fette, kein Schweinefleisch und mehr Fisch.

Das richtige Essen soll sogar einen Grundschutz vor Sonnenbrand und Sonnenallergie aufbauen. Hier werden vor allem Tomaten, Möhren, Wassermelone und Olivenöl empfohlen. Meiden sollte man dagegen Süßstoffe, Fenchel und Kümmel, um nur einige Nahrungsmittel zu nennen.

Ein nettes Buch von der Hautärztin Dr. Michaela Axt-Gadermann und Gesundheitswissenschaftler Dr. Peter Axt, das außerdem noch diverse Ratschläge für Menschen mit Hautproblemen auf Lager hat. Was soll man essen, wenn man unter Akne leidet oder Neurodermitis hat? Ein Extra-Kapitel ist der Nutricosmetik gewidmet.

Was mir fehlt, ist der Honig. Honigmasken, Honig als antientzündliche Nahrung – oder habe ich da irgendwas verpasst?

 

Auschra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.