Kohlwickel wirksam gegen Knieschmerzen

Wer kennt heute schon noch Kohlwickel? Sie sind in den letzten 100 Jahren irgendwann in Vergessenheit geraten. Dabei sind sie, wie eine aktuelle Studie bescheinigt, so wirksam wie Diclofenac-Gel bei Kniearthrose. Nicht wirksamer, aber immerhin genauso wirksam.

Kohl gegen Diclo

Die Studie wurde in den Kliniken-Essen-Mitte durchgeführt. Teilnehmer waren Patienten mit schmerzhafter Kniearthrose. Sie wurden zufällig in drei Gruppen aufgeteilt. In Gruppe 1 wurde vier Wochen lang jeden Tag ein Kohlwickel auf das betroffene Knie gelegt, Gruppe 2 bekam ein Diclofenac-Schmerzgel und die Patienten in Gruppe 3 machten ihre bisherige Routine-Therapie weiter. Leider wird nicht beschrieben, was die Routine-Patienten unternahmen.

Nach vier Wochen hatte sich die Schmerzintensität in den Gruppen 1 und 2 signifikant verringert. Die Patienten hatte auch besser bewegliche Kniegelenke und eine bessere Lebensqualität. Auch nach zwölf Wochen Behandlung waren die Patienten aus der Kohlwickel- und der Diclofenac-Gruppe zufriedener mit ihrem Leben als die Routine-Patienten.

So richtig verwunderlich sind die positiven Wirkungen von Kohl nicht. Es ist längst bekannt, dass Kohlblätter antientzündlich wirkende Inhaltsstoffe enthalten. Deshalb wird Kohl ja auch bei Krebspatienten eingesetzt, aber das ist eine andere Geschichte.

Auch Nebenwirkungen waren übrigens in Gruppe 1 und 2 gleich häufig.

Wer jetzt wissen will, wie man Kohlwickel anlegt, wird bei mir leider nicht fündig. Aber zum Beispiel hier.

Quelle: Lauche R et al.: Efficacy of Cabbage Leaf Wraps in the Treatment of Symptomatic Osteoarthritis of the Knee. A Randomized Controlled Trial. Clin J Pain 2016; 32: 961-971.

 

 

 

 

Auschra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.